Wir sind zurück aus Schottland!

Wir haben Anfang Juli 2010 das Land der Schotten besucht und haben viel zu erzählen. Schottland ist ein wunderbares Reiseland. Es gibt dort mehr zu gucken, als man in einer Reise abdecken kann! Burgen, Schlösser, Glenns, Lochs, Berge, Strände, Inseln und Schotten.

Die ersten zwei Tage (und Nächte) verbrachten wir in Stirling einer mittelalterlichen Kleinstadt mit einem wunderbaren Schloss. Die sehr empfehlenswerte Jugendherberge befindet sich in einer komplett umgebauten ehemaligen Erweckungskirche.Fingals Cave, Staffa

Danach ging es weiter zum Scone Palace und von dort zum Carbisdale Castle. In diesem schönen Schloss ist eine Jugendherberge untergebracht, die uns weitere zwei Tage beherbergte. In einem echten schottischen Schloss zu übernachten war für uns alle ein großartiges Erlebnis. (Auch wenn man anmerken muss, dass die sanitären Anlagen wenig herrschaftlich waren. Das gesamte Ambiente entschädigte uns dafür aber ausreichend.)

Für uns ging es dann weiter nach Inchnadamph und Achmelvich Beach. Die Westküste von Schottland besitzt wunderschöne Sandstrände, einen davon in Achmelvich. Und direkt am Strand liegt wiederum eine Jugendherberge.

Gegen Ende der Reise führte unser Weg schließlich über diverse Lochs und Glenns und die Burg Urquhart nach Oban und zu den Inseln Mull und Iona.

Der Höhepunkt der Reise war für mich ganz klar der Besuch der Basaltinsel Staffa mit ihren bizarren Felsformationen und der Höhle Fingals Cave.

Alle Fotos kann man sich übrigens in der Rubrik Bilder ansehen, aber nicht ohne sich vorher zu registrieren.