Dass WhatsApp nicht sicher ist, ist schon lange bekannt. Aber seit dem Kauf des Unternehmens durch Facebook fragen sich  viele Benutzer, ob es nicht was besseres gibt.

 

Und die Antwort ist klar: Ja, es gibt!

Ich persönlich nutze WhatsApp schon lange nicht mehr, und möchte hier mal ganz wahllos zwei Systeme vorstellen, auf die man ausweichen kann. Threema und TextSecure.

Threema-LogoThreema hat am ehesten die Möglichkeiten WhatsApp komplett zu ersetzen, da es "coole" Features besitzt wie z.B. GruppenChats und Foto-Vesand. Nachteil: Es ist nicht kostenlos. Aber was ist schon kostenlos im Leben, und die 1,70€ die man zahlen muss ist es allemal wert.

Leider ist Threema nicht "Open Source". Es gibt zwar eine Anleitung, wie man sich selbst davon überzeugt, dass es wirklich tut was es verspricht (nämlich die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einer Kurznachricht), aber ein Rest-Zweifel bleibt, denn ein echtes Code-Audit ist nicht möglich.

TextSecure hat einen anderen Ansatz: Es ist eine App, TextSecure-Logodie sich als Standard SMS-App installiert. Man kann damit also SMS-Textnachrichten versenden. Die App prüft dann immer zuerst, ob der Empfänger auch TextSecure hat. Wenn ja, wird die SMS nicht über das Telefonnetz versendet, sondern über IP. Das spart Geld. Außerdem wird die Nachricht dann verschlüsselt. Im Gegensatz zu Threema ist TextSecure übrigens kostenlos und quelloffen ("Open Source").

Als nächstes teste ich übrigens Surespot. Ich werde berichten.

 

Hier noch zwei Links zu ausfühlicheren Berichten und Tests sicherer Chat-Programme:

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/threema-surespot-textsecure-sichere-whatsapp-alternativen-a-954576.html

https://missingm.co/2014/02/fighting-dishfire-the-state-of-mobile-cross-platform-encrypted-messaging/